Postgraduales Studienprogramm:
Psychoanalytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (KJP)

im April 2017 ist der nächste Einstieg möglich


Bewerbungsschluss: 15. Januar 2018


Hier können Sie

das KJP-Bewerbungsformular,

die Prüfungs- und Ausbildungsordnung sowie

das Curriculum

herunterladen.


Psychoanalytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie ist ein postgraduales, berufsbegleitendes Studienprogramm, das auf Grundlage des Psychotherapeutengesetzes (PsychThG) und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Kinder-und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJPsychTh-APrV) zum analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten ausbildet.

Die Ausbildungsstätte für psychoanalytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie unter Leitung der Fachgebiete Psychoanalyse und Soziale Therapie des Fachbereichs Humanwissenschaften der Universität Kassel bietet in Kooperation mit dem Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Kassel (DPG, VAKJP) e.V. und dem Alexander-Mitscherlich-Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Kassel e.V. das Studienprogramm an.

Es bildet im Sinne der Psychotherapie-Richtlinien des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten im psychoanalytischen und tiefenpsychologisch fundierten Verfahren aus.

Die Ausbildung ist berufsbegleitend organisiert, dauert mindestens fünf Jahre und schließt mit einer staatlichen Prüfung ab, nach der die Approbation beantragt werden kann. Die Approbation berechtigt zur freiberuflichen Tätigkeit als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut in der kassenärztlichen Versorgung und zur psychotherapeutischen Tätigkeit in Institutionen für Kinder und Jugendliche (Beratungsstellen, Schulen, Kliniken u.a.).

Die Ausbildung gliedert sich in:

  • praktische Tätigkeit in einer kinder- und jugendpsychiatrischen Einrichtung und einer vom Sozialversicherungsträger anerkannten Einrichtung, die der psychotherapeutischen oder psychosomatischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen dient (insgesamt 1800 Stunden);
  • theoretische Ausbildung mit Schwerpunkt auf der Psychoanalyse des Kindes- und Jugendalters (mind. 720 Stunden);
  • praktische Ausbildung in analytischer und tiefenpsychologisch fundierter Kinder- und Jugendlichenpsycho-therapie mit Krankenbehandlungen (mind. 1000 Stunden) und zugehöriger Elternarbeit (mind. 100 Stunden) unter Supervision (mind. 180 Stunden) (insgesamt 1280 Stunden) sowie
  • Selbsterfahrung (Lehranalyse) (mind. 400 Stunden)

Hier können sie den Infoflyer zum KJP-Studienprogramm herunterladen.